AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Vorliegende Bedingungen gelten unabhängig davon, ob der Kurs in den Räumen des Aktiv-Zentrum
Sport & Gesundheit oder an anderen Orten stattfindet.
1. Nutzungsumfang
Die Kursteilnehmer sind berechtigt, während der Öffnungszeiten die Einrichtungen vom Aktiv-
Zentrum Sport & Gesundheit gemäß den vereinbarten Tarifen und unter Beachtung der Hausordnung
zu Zwecken des Gesundheitstrainings zu nutzen. Laufzeit und Kündigungsfrist richten sich nach dem
Vertragsbeginn. Die Rechte der einzelnen Kursteilnehmer oder Fitness-Abonnenten sind nicht auf
Dritte übertragbar.
2. Fälligkeit des Mitgliedsbeitrages für einzelne Kurse und für Fitness-Abo´s
Der Beitrag für die Fitness-Abo´s ist zum ersten eines jeden Monats im Voraus zur Zahlung fällig. Die
Gebühren für einzelne Kurse sind spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn zur Zahlung fällig. Die
Aufnahmegebühr und der anteilige Beitrag für den angebrochenen ersten Monat sind mit
Vertragsabschluss fällig. Das Mitglied wird dem Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit ein gesondertes
SEPA-Lastschriftmandat erteilen. Bei vom Mitglied zu vertretenden Rücklastschriften
/Bankstornierungen ist das Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit dazu berechtigt zuzüglich zu den
anfallenden Rücklastkosten der Bank eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von jeweils 5,00 EUR zu
erheben.
Sofern sich ein(e) Kursteilnehmer(in) mit der Zahlung in Verzug befindet ist das Aktiv-Zentrum Sport
& Gesundheit berechtigt Leistungen bis zur Zahlung des Rückstandes zurückzubehalten.
3. Erhöhung des Mitgliedsbeitrages für Fitness-Abo´s
Die vereinbarten Monatsbeiträge gelten nur für die jeweils gültige Laufzeit. Je nachdem welches
Fitness-Abo ausgewählt worden ist, beträgt die Laufzeit 6 Monate oder 12 Monate.
Innerhalb der ersten 14 Tage nach Abschluss eines Fitness-Abo´s, kann dieses widerrufen werden.
Einzeln gebuchte Kurse können ebenfalls innerhalb der ersten 14 Tage nach Abschluss widerrufen
werden. Für die Rechtzeitigkeit des Widerrufs kommt es auf den Eingang beim Aktiv-Zentrum Sport &
Gesundheit an. Im Falle eines ordnungsgemäßen Widerrufs ist lediglich die Verwaltungspauschale in
Höhe von € 19,00 und der erste Monatsbeitrag zu bezahlen. In diesem Fall fällt eine einmalige
Verwaltungspauschale in Höhe von € 19,-- an.
4. Vertragsverlängerung
Bei Verträgen mit bestimmter Laufzeit (6 Monats-Abo oder 12 Monats-Abo, siehe Unterpunkt 3.)
verlängert sich das jeweilige Abo um jeweils drei Monate zum Verlängerungs- bzw. Laufzeitende.
5. Vertragskündigung
Ist die 14-tägige Widerrufs-Frist abgelaufen, sind einzeln gebuchte Kurse (also alle Kurse, die nicht
Fitness-Abos sind) nicht mehr kündbar. Eine anteilige Rückzahlung der Kursgebühr für abgebrochene
Einzel-Kurse ist nicht möglich.
Die Fitness-Abos (siehe Ziffer 3) sind von beiden Seiten mit einer Frist von einem Monat zum Ende
der im Vertrag genannten Erstlauf-/Mindestlaufzeit kündbar. Jede Kündigung, auch die Kündigung
aus wichtigem Grund, bedarf der Schriftform. Für die Rechtzeitigkeit der schriftlichen Kündigung
kommt es auf den Eingang beim Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit an. Das Versenden per
Einschreiben mit Rückschein verschafft klare Verhältnisse. Eine außerordentliche Kündigung aus
wichtigem Grund (Umzug von mehr als 25 km Entfernung zum Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit
oder ärztliches Attest mit dauerhafter Sportunfähigkeitsbescheinigung) tritt immer zum Ende des
jeweiligen Monats ein, sofern dem Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit das Kündigungsschreiben
sowie der entsprechende Nachweis (ausschließlich amtliche Ummelde-Bescheinigung für einen
Umzug von mehr als 25 km Entfernung zum Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit oder ärztliches Attest
mit dauerhafter Sportunfähigkeitsbescheinigung) bis zum 15. des Monats vorliegt, ansonsten zum
Ende des Folgemonats.
Eine außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund (Umzug von mehr als 25 km Entfernung zum
Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit oder ärztliches Attest mit dauerhafter
Sportunfähigkeitsbescheinigung) tritt immer zum Ende des jeweiligen Monats ein, sofern dem Aktiv-
Zentrum Sport & Gesundheit das Kündigungsschreiben sowie der entsprechende Nachweis
(ausschließlich amtliche Ummelde-Bescheinigung für einen Umzug von mehr als 25 km Entfernung
zum Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit oder ärztliches Attest mit dauerhafter Sportunfähigkeitsbescheinigung)
bis zum 15. des Monats vorliegt, ansonsten zum Ende des Folgemonats.
6. Stillegung des Vertrages
Bei Inanspruchnahme einer kostenlosen Stilllegung wird die vereinbarte Zeit der Stilllegung des
Vertrages automatisch an die Vertragslaufzeit angehängt, sodass sich durch eine Stilllegung die
Vertragslaufzeit nie verkürzt. Während der Stilllegung kann nicht trainiert werden, eine Beendigung
der Stilllegung ist jederzeit schriftlich möglich. Die möglichen Gründe für eine Stilllegung sind ärztlich
attestierte, mindestens 4 Wochen andauernde Sportunfähigkeit, Schwangerschaft oder beruflich
bedingter Auslandsaufenthalt. Stilllegungen von weniger als 4 Wochen sind grundsätzlich nicht
möglich, ebenso wie Stilllegungen während des Erholungsurlaubes. Eine Stilllegung muss schriftlich
beantragt und durch ein ärztliches Attest, Schwangerschaftsnachweis oder Arbeitsnachweis bestätigt
werden. Die Stilllegung ist erst dann wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt wurde. Rückwirkende
Stilllegungen sind hierbei ausgeschlossen.
7. Haftung
Das Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit haftet grundsätzlich nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit,
insbesondere was den Verlust oder die Beschädigung eingebrachter Gegenstände anbelangt. Im Falle
der Verletzung des Körpers oder der Gesundheit haftet das Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit nach
den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen für den typischerweise vorhersehbaren Schaden. Die
vorstehend genannte Haftung besteht nicht, wenn Schäden auf eigenem Verschulden des oder der
Kursteilnehmer(in) beruhen, insbesondere auf Nutzung von Geräten entgegen der
Bedienungsanweisungen des Personals des Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit und des Herstellers,
durch unsachgemäße Bekleidung, sowie bereits zuvor bestehende gesundheitliche und körperliche
Mängel, Defizite oder Schwächen sowie durch Verschulden Dritter, die nicht Erfüllungsgehilfen des
Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit sind. Bestehen Zweifel hinsichtlich der Trainingsfähigkeit und
Belastbarkeit, haben die Kursteilnehmer für eine ärztliche Klärung Sorge zu tragen. Jede(r)
Kursteilnehmer(in) hat eigenverantwortlich vor dem jeweiligen Kursbeginn für die Überprüfung
Ihres/seines Gesundheitszustands, ggf. durch Besuch eines Arztes, zu sorgen. Eine Kursteilnahme
erfolgt insoweit auf eigene Gefahr.
8. Schließungszeiten Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit
Zu folgenden Zeiten bleibt das Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit geschlossen:
Generell an allen gesetzlichen Feiertagen in Baden Württemberg
2,5 Wochen in den Winterferien (im Regelfall KW 51 bis KW 1 des Folgejahrs)
1 Woche über die Pfingstfeiertage (im Regelfall KW 22)
2,5 Wochen in den Sommerferien (im Regelfall KW 33 – KW 35)
Änderungen der Schließzeiten werden gegebenenfalls rechtzeitig im Vorfeld bekannt gegeben.
Die Schließungszeiten sind in der Beitragskalkulation für die Fitness Abos bereits enthalten.
Das heißt, die Beiträge für die 6-Monats- und 12 Monats-Abos sind auch während der Zeiten zu
entrichten, an denen das Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit geschlossen ist.
9. Hausordnung
Alle Kursteilnehmer sind verpflichtet der nachfolgenden Hausordnung Folge zu leisten. Bei Verstößen
gegen die Hausordnung ist das Aktiv-Zentrum Sport & Gesundheit berechtigt, den oder die
Kursteilnehmer(in) unter Bezeichnung des Ordnungsverstoßes zu ermahnen, bei wiederholten oder
schweren Verstößen auch befristet einen Verweis (Hausverbot) auszusprechen sowie den Vertrag
fristlos zu kündigen.
9.1 Kursbeginn und Kursende
Alle Kurse beginnen pünktlich zu den angegebenen Zeiten, die im jeweils aktuellen Kursplan
angegeben sind.
Aus Rücksichtnahme auf die pünktlich erschienenen Teilnehmer (vor allem bei den Entspannungsund
Yoga-Kursen) ist 10 Minuten nach Kursbeginn kein Einlass mehr möglich.
Aufgrund unseres offenen Kurs-Systems haben Sie jederzeit die Möglichkeit, verpasste Kursstunden
nachzuholen.
Damit eventuelle Folgekurse pünktlich starten können, sind alle Kursteilnehmer angehalten, den
Kursraum nach Beendigung des Kurses ohne große Verzögerungen zu verlassen.
9.2 Regelung im Krankheitsfall
An unseren Kursen nehmen grundsätzlich mehrere Per­sonen teil. Aufgrund der hohen
Ansteckungsgefahr bitten wir darum, im Krankheitsfall den Kursen fern zu bleiben.
Aufgrund unseres offenen Kurs-Systems haben Sie jederzeit die Möglichkeit, verpasste Kursstunden
nachzuholen. Unsere Kursleiter/innen sind angehalten, Kursteilnehmer nach Hause zu schicken, die
in Ihren Augen ein Ansteckungsrisiko für die übrigen Kurs-Teilnehmer darstellen.
9.3 Kleidung
Das Betreten der Trainingsräume ist nur mit geeigneten und sauberen Sportschuhen und
Trainingsbekleidung gestattet.
9.4 Hygiene
Die Kursteilnehmer sind an die Weisungen der Mitarbeiter gebunden. Aus hygienischen Gründen
muss ein großes Handtuch benutzt und vom Mitglied mitgebracht werden.
9.5 Wertsachen
Für während des Aufenthalts aufbewahrte Gegenstände und Wertsachen, auch wenn diese unter
Verschluss sind, wird im Falle des Verlustes keine Haftung übernommen.
9.6 Getränke/Alkohol
Auf der Trainingsfläche, im Nassbereich und Umkleidebereich dürfen keine Glasflaschen, Gläser und
offene Getränke verwendet werden. Alkoholische Getränke sind verboten. Alkoholisierte
Kursteilnehmer dürfen vom verantwortlichen Trainer nach Hause geschickt werden.
9.7 Sachbeschädigungen
Sachbeschädigungen in der Anlage werden auf Kosten dessen behoben, der sie mutwillig verursacht
hat. Festgestellte Schäden sind unverzüglich zu melden. Eine Strafanzeige bleibt vorbehalten.
9.8 Rauchen / Handynutzung
Das Rauchen ist in und um der gesamten Anlage untersagt. Das Telefon muss auf lautlos bzw.
Vibrationsalarm eingestellt werden und zum Telefonieren muss der Trainingsbereich verlassen
werden.
9.9 Eltern haften für Ihre Kinder
Aus haftungs-und versicherungsrechtlichen Gründen ist es Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren
nicht gestattet, sich im Trainingsbereich aufzuhalten. Die Eltern haften bei Zuwiderhandlung.
Ausgenommen von dieser Regelung sind unsere Mutter-Kind-Kurse.
10. Datenschutz
Siehe separate Datenschutzerklärung auf dieser Homepage.
11. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach
Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des
Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung
soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen
Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw.
undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten
entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...